Online-Forum

Das Märklin-Forum außerhalb von Facebook. Hier wird dir genauso geholfen, wie im FB-Forum. Die Vielzahl der Beiträge ist aufgrund des erst kürzlich gestarteten Onlinepräsenz zwar noch nicht so stark, aber im Laufe der Zeit wird das schon kommen :) Melde dich einfach an und stelle deine Fragen.

Hier ein paar aktuelle Auszüge:

Märklin H0 - Forum ONLINE

Thema: Hat noch jemand Probleme mit den Kupplungen beim IC-Waggon (4220 usw. mit grünem Streifen)? von Hinnerk (Mi, 22 Nov 2017)
Hallo liebe Eisenbahner,wieder einmal komme ich mit einem Problem hier her. Seit einiger Zeit bin ich dabei, meine gesamten Personenwaggons mit Beleuchtung auszurüsten. Nun habe ich mir neue, original Märklin-Kupplungsdeichseln gekauft, auf die ich dann meine stromführende Kupplung setzen wollte. Beim Umbau merkte ich, dass die Deichseln nicht richtig halten. Nach dem Anbau zeigte die Kupplung nach unten. Beim näheren Hinsehen, merkte ich, dass sich die Deichsel leicht rauf und runter bewegen läßt. Nach Nachfrage beim Händler, wo ich diese Deichseln gekauft hatte, sagte der mir, dass Märklin das Material jetzt "dünner" herstellt. Was für ne Antwort dachte ich mir nur.Hat jemand von Euch das gleiche Problem? Und wenn ja, welche Lösung habt Ihr gefunden?Ich freue mich auf Eure Antworten!Schöne Grüße...HinnerkPS: Foto 1 zeigt die alte Kupplung und auf Foto 2 ist die neue Deichsel mit der stromführenden Kupplung zu sehen.[[File:IC - Kupplung 1.JPG|none|auto]] [[File:IC - Kupplung 2.JPG|none|auto]]
>> mehr lesen

Beitrag: Suche Hilfe beim Einbau der Innenbeleuchtung in meine Doppelstockwagen. von Hinnerk (Di, 21 Nov 2017)
Hallo Markus,ja, das wäre auch ein Weg...Danke für den Tipp...
>> mehr lesen

Beitrag: Suche Hilfe beim Einbau der Innenbeleuchtung in meine Doppelstockwagen. von Markus Schmitt (Di, 21 Nov 2017)
Hallo Hinnerk,vielleicht ist es preiswerter, wenn Du statt die Fremdhersteller-LEDs von einer Firma einbauen zu lassen, Dir "einfach" die von Märklin passenden LED-Innenbeleuchtungen kaufst und die mit der Einbauanleitung ausgestattet und genau passend für Märklinwagen nutzt. ;-) Du kannst die Fremd-LED-Platinen ja vielleicht anderweitig nutzen (Bahnsteigbeleuchtung unter Bahnsteigdächern, Beleuchtung in Lokschuppen...)Jedenfalls würde ich da jetzt so vorgehen
>> mehr lesen

Beitrag: Suche Hilfe beim Einbau der Innenbeleuchtung in meine Doppelstockwagen. von Hinnerk (Mo, 20 Nov 2017)
Hallo satnaam,erst einmal möchte ich mich recht herzlich für Deine Hilfe, Geduld und Ausdauer bedanken!!! Wie Du schon sagst, habe ich wirklich keine Ahnung von Elektrotechnik! Ich hatte andere Personenwaggons mit Beleuchtung versehen (7330), aber da hatte ich ja auch eine Einbauanleitung bei. Und sie funktionieren tatsächlich. Aber diese hier übersteigt bei weitem meine Kenntnisse!Ich werde mal nach einer Firma in meiner Nähe schauen, die mir die Teile einbauen kann...dann ist der Stress für mich zu Ende...ALso, nochmal, herzlichen Dank...Lieben Gruß,Hinnerk
>> mehr lesen

Beitrag: Suche Hilfe beim Einbau der Innenbeleuchtung in meine Doppelstockwagen. von satnaam (Mo, 20 Nov 2017)
So wie das aussieht bekommst du an diesem Stecker im steuerwagen bereits gleichstrom für die LED's. Im Steuerwagen selbst dürfte dann an der Beleuchtung kein Gleichrichter vorhanden sein.Schließ die beiden Leitungen von der Lichtleiste aus deinem Doppelstockwagen mal direkt am Trafo braun/rot an und dreh ein bißchen den Fahrstrom hoch. Dann müßte die leuchten.Dann mußt du den Gleichrichter rausnehmen und die Kontakte überbrücken. Auf der platine müßte plus (+) und (-) hinter dem gleichrichter gekennzeichnet sein. Dann schaltest du aber alle LED's hintereinander vom Steuerwagen aus.Dann muß du aber auch beide Kabel +/- zu jedem Wagen durchschleifen und kannst die masse wahrscheinlich nicht mehr über die Räder an dem wagen abnehmen.Das ganze ist aber für jemanden der keine Ahnung von den Grundlagen der elektrotechnik hat schwer zu erklären, weil es da einiges an Varianten gibt wie das jetzt da angeschlossen werden kann.D.h. wie wird der gleichstrom im steuerwagen hergestellt. Wo kommt der von der Platine. Wird der nur von einer Diode begrenzt. Kann also die masse unabhängig benutzt werden .... und.... und....
>> mehr lesen

Beitrag: Suche Hilfe beim Einbau der Innenbeleuchtung in meine Doppelstockwagen. von Hinnerk (Mo, 20 Nov 2017)
...so, ich habe nochmal 3 Fotos vom Steuerwagen hochgeladen. Die beiden Microstecker am Steuerwagen waren schon vorhanden. Ich brauchte nur die Kontakte herstellen....
>> mehr lesen

Beitrag: Vom Allgäu bis in die Schweiz von onlyjoker (Mo, 20 Nov 2017)
Vielen Dank für das Lob. Aber die nächsten Projekte sind schon in Planung. Als da wären...den Bahnhof weiter mit Details ausrüsten, den Hintergrund anbringen und mein Winterdiorama,das derzeit abgekoppelt ist, wieder in das neue Landschaftsprojekt einbinden. Geht ja nicht das mein ESVK kein Eisstadion zum Training mehr hat :-) Gruss Ossi
>> mehr lesen

Beitrag: Suche Hilfe beim Einbau der Innenbeleuchtung in meine Doppelstockwagen. von Markus Schmitt (Mo, 20 Nov 2017)
Wenn Du parallel zu der LED-Leiste ein Kabel für die stromführenden Kupplungen durch den Wagen schleust, nimmt der Strom (der ein absolut fauler Geselle ist...) den Weg des geringsten Widerstands - sprich, er nutzt das durchgeschleuste Kabel statt der LED-Beleuchtung... da müßte auf jeden Fall entweder auf der Beleuchtungsplatine eine Durchleitung mit einem entsprechenden Widerstand vorhanden sein oder Du solltest in das durchleitende Kabel einen entsprechenden Widerstand einlöten (ist jedenfalls so meine Einschätzung, warum das nicht funktioniert). Gibt die Beschreibung Deiner Fremd-LED-Streifen dahingehend garnix als Hilfe vor?
>> mehr lesen

Beitrag: Suche Hilfe beim Einbau der Innenbeleuchtung in meine Doppelstockwagen. von Hinnerk (Mo, 20 Nov 2017)
Ich betreibe meine Anlage mit Wechselstrom und analog. Der Wagen, der den Schleifer hat, ist der Steuerwagen. Bei dem funktioniert das Licht und die Umschaltautomatik für die Stirnseite. Wie kann ich da etwas verkehrt machen? Ich habe dort das Pluskabel von der Beleuchtung an das rote Kabel vom Waggon und das Minuskabel von der Beleuchtung an das braune Kabel des Waggons. In dem Steuerwagen war schon alles vorbereitet, denn die beiden Microstecker waren von Anfang an vorhanden. Ich brauchte nur die Kabel anzuschließen...War denn das, was ich in meiner vorherigen Nachricht geschrieben richtig?...
>> mehr lesen

Beitrag: Vom Allgäu bis in die Schweiz von strafraumgespenst9 (Mo, 20 Nov 2017)
Schöne Anlage - gefällt mir gut.
>> mehr lesen

Beitrag: Suche Hilfe beim Einbau der Innenbeleuchtung in meine Doppelstockwagen. von satnaam (Mo, 20 Nov 2017)
Wie gesagt - wenn du du deine anlage mit Wechselstrom betreibst, wird der gleichrichter nicht zerschossen sein. Wenn du aber bereits aus einem Wagen davor auf dem sich der Schleifer befindet und da bereits in Gleichstrom umgewandelt hast und den dann über die kupplungen weiterführst geht das auch nicht, weil die Masse am Radsatz immer noch wechselstrom ist.
>> mehr lesen

Beitrag: Suche Hilfe beim Einbau der Innenbeleuchtung in meine Doppelstockwagen. von Hinnerk (Mo, 20 Nov 2017)
Hallo satnaam,ich glaube, ich denke zu kompliziert! Ich habe das Minuskabel von der Beleuchtung an die Feder vom Radsatz angeschlossen, das Pluskabel der Beleuchtung an die stromführende Kupplung und habe ein Kabel von stromführender Kupplung zu stromführender Kupplung gezogen. Es funktioniert aber nicht. Ich denke sogar, dass ich den Gleichrichter zerschossen habe. Ich glaube, ich gebe es lieber auf...
>> mehr lesen

Beitrag: Vom Allgäu bis in die Schweiz von onlyjoker (So, 19 Nov 2017)
Verbindlichsten Dank zurück. Jetzt geht's erst richtig los. Angefangen bei der 10.001 bis zur neuen 103 muss nun alles auf den Gleisen ihr Können beweisen. Die fotografierte 460 war nur zur Funktionsprobe drauf. Hatte gerade erst den Wandel von einer Delta zu einer Soundlok erfahren. Einziger Wehmutstropfen dabei. Der Schweizer Lichtwechsel will noch nicht wie ich gern möchte. Spitzlichter leuchten. Nur das eine Rücklicht klappt noch nicht. Einen vernüglichen Modellbahnabend wünsche ich noch. Gruss Ossi
>> mehr lesen

Beitrag: Suche Hilfe beim Einbau der Innenbeleuchtung in meine Doppelstockwagen. von satnaam (So, 19 Nov 2017)
Am Gehäuse anschließen ist in dem Falle das Metallstück an dem das Kabel mit dem Kabelschuh angeschlossen ist. Du greifst hier die Masse an den rädern ab.Ich gehe mal davon aus das die Stromzuführung über die kupplungen weitergeleitet wird. Also von Kupplung zu Kupplung - irgendwie durchgehend. Auch da müßte ein Abgriff vorhanden sein um daran die LED-Lichtleiste anzuschließen.Da von wagen zu Wagen nur der Wechselstrom durchgeschliffen wird und sich in jeder Leiste für jeden wagen ein Brückengleichrichter befindet, muß das Kabel mit dem Kabelschuh an dem braunen Draht der LED-Leiste und der rote eben an der stromführenden Kupplung.Du kannst da aber nichts falsch machen. Auch wenn du die beiden drähte anders herum anschließt funktioniert das auch, weil der Wechselstrom erst auf jeder einzelnen LED-Leiste in Gleichstrom umgewandelt wird.Es sei denn du betreibst deine gesamte Anlage mit Gleichstrom, also auch über die Gleise. Davon gehe ich aber nicht aus.
>> mehr lesen

Beitrag: Suche Hilfe beim Einbau der Innenbeleuchtung in meine Doppelstockwagen. von Hinnerk (So, 19 Nov 2017)
Hallo satnaam,vielen Dank schon mal, für Deine Antwort! Ich möchte aber doch nochmal nachfragen, weil ich sicher sein will, dass ich es richtig anschließe. Ich spreche jetzt nicht vom Steuerwagen. Ich rede hier von den anderen Wagen, die ohne Schleifer sind!Die Farben der Kabel ist mir bekannt. Nun kommt es aber: "am Gehäuse anschließen", das macht mir ein wenig Kopfzerbrechen. Über beiden Drehgestellen habe ich ja dieses Metallstück gesetzt, wo ich auch das Kabel mit einem Kabelschuh anschließen kann. Dies ist doch auch die Stelle, an der ich den Strom durchlaufen lasse, von Wagen zu Wagen. Darunter befindet sich die Dreiecksfeder, die den Strom zu den stromführenden Kupplungen weiterleitet. Soweit, so gut...ich habe jetzt folgenden Zustand: stromführende Kupplungen angebracht, die Dreiecksfedern eingebaut und das Metallteil mit dem Stecken für den Kabelschuh angebracht. Unter einem Drehgestell ist der Schleifkontakt für die Beleuchtung.Auf welche Seite schließe ich nun Plus an und an welche Minus an? Ich denke vielleicht zu kompliziert, deshalb frage ich halt noch einmal nach...Gruß,Hinnerk
>> mehr lesen

Thema: Vom Allgäu bis in die Schweiz von onlyjoker (Sa, 18 Nov 2017)
Was lange währt wird irgendwann mal gut. Anlage abgestaubt und jetzt den Spielbetrieb wieder gestartet. Gruss Ossi
>> mehr lesen

Beitrag: Suche Hilfe beim Einbau der Innenbeleuchtung in meine Doppelstockwagen. von satnaam (Sa, 18 Nov 2017)
Den braunen schließt du an der Masse an - also Gehäuse. Den roten am Schleifer. Die zuleitung zu Platine ist wechselstrom. die kannst du eigentlich anschließen wie du willst ohne was verkehrt zu machen. Aber allgemein ist bei märklin farblich rot der stromführende Draht, während braun den Massedraht kennzeichnet. Mehr ist das nicht.Vorne an der platine wo die beiden farbigen drähte angelötet sind befindet sich ein gleichricher, der den wechselstrom dann erst gleichrichtet und als + und - an die LED'S weitergibt.
>> mehr lesen

Thema: Suche Hilfe beim Einbau der Innenbeleuchtung in meine Doppelstockwagen. von Hinnerk (Sa, 18 Nov 2017)
Ich habe keine originale Innenbeleuchtung von Märklin, sondern von einem anderen Hersteller. Diese LED-Beleuchtung ist mit 2 Polen ausgestattet. Plus und Minus. bei den normalen Personenwaggons ging alles gut. Die funktionieren auch gut. Aber hier kriege ich nicht die Kurve! Wo ist am Waggon Plus und Minus...wo schließe ich was an? Ich würde mich freuen, wenn mir jemand erzählen könnte, wie ich die Beleuchtung einbauen muss! Ich habe jetzt noch Fotos hochgeladen, damit man sich ein Bild von meinem Chaos machen kann...Gruß,Hinnerk[[File:IMG_0005.JPG]] [[File:IMG_0006.JPG]] [[File:IMG_0007.JPG]][[File:IMG_0008.JPG]] [[File:IMG_0009.JPG]] [[File:IMG_0010.JPG]][[File:IMG_0017.JPG|none|auto]] [[File:IMG_0018.JPG|none|auto]] [[File:IMG_0019.JPG|none|auto]]
>> mehr lesen

Beitrag: Qualität und Kompatibilität der Schienen von Griesuh (Sa, 18 Nov 2017)
Hallo. Wem ist das auch schon aufgefallen? Ist das in euerer Gegend auch so?Auf Modellbahnbörsen, die im Großraum DA statt finden, tauchen zur Zeit vermehrt Primexartikel, zu ganz schön gesalzenen Preisen auf. ( Ich frage mich immer wieder, wo treiben die Börsenbestücker diese original verpackten Artikel auf)Ich persönlich finde die abverlangten Preise mehr als nur übertrieben.Oder hat sich die preisliche Entwicklung von Primex derart nach oben geschraubt, da diese Produkte dem Markt als solches nicht mehr zur Verfügung stehen und sich ein Sammlerkreis für Primex entwickelt hat?Gestehen muss ich, dass sich auch in meiner "kleinen" Sammlung einige Primexmodelle, sowohl Loks auch als Wagen, befinden. Mir hat es damals der Sarrasani zug angetan. Jedoch habe ich mir eine V 200 zur Zuglok lackieren lassen. Denn diese passt besser zum kompl. Zug als das kleine Lökchen.Ich fand die Primexmodelle nicht schlecht, insbesondere für den tgl. Spielgebrauch.
>> mehr lesen

Thema: Modellbahnausstellung zum Weihnachtsmarkt am 3. Avendwochenende von Griesuh (Sa, 18 Nov 2017)
Pfungstädter Weihnachtsmarkt 2017Ausstellung: Qualmende LokomotivenEinladung zur Ausstellungseröffnung in der Säulenhalle des Pfungstädter Rathausesam Samstag, 16.12.2017, 14.30 Uhr, Ausstellungseröffnung, Besucher können Modellbahner zum Hobby Modellbahn befragen. Anschließend werden die Anlagen im Fahrbetrieb vorgestellt.Zusehen gibt es Modelleisenbahnen und Ausstellungsanlagen von 1930 bis heute – von Liebhabern – für Liebhaber!es sind auch einige Eisenbahneruniformen zu bewundern ( Leihgabe vom Eisenbahnmuseum DA-Kranichstein) Öffnungszeiten: : Samstag 16.12. & Sonntag 17.12. jeweils von 14 bis 20 Uhrdazu: Museumscafé: Samstag und Sonntag 14 bis 18 UhrVeranstaltet vom: Museumsverein und Stadtmuseum Pfungstadt
>> mehr lesen

Beitrag: Digitaler Magnetartikeldecoder MAD 4 von Christian Hanke (Sa, 18 Nov 2017)
Hallo Thomas,ich habe die MAD von IEK auch im Einsatz und habe gute Erfahrungen damit gemacht. Was genau ist deine Frage zu den Decodern?
>> mehr lesen

Beitrag: Memory CS2 von Paulchen (Fr, 17 Nov 2017)
Moin,Zunächst mal danke an die Admins für das löschen, hatte meinen Beitrag aus Versehen zweimal eingestellt.Und auch ein danke an euch zwei.Hilft schon mal beim weiteren Vorgehen. Ganz so einfach scheint die Programmierung dann wohl doch nicht zu sein. Probieren werde ich es weiter LG Wolfgang
>> mehr lesen

Beitrag: Einbauanleitung (73140) / Waschzettel für die Innenbeleuchtung von Märklin Doppelstockwagen von Hinnerk (Fr, 17 Nov 2017)
Hallo Christopher,ich habe es heute morgen wieder gemerkt, ich brauche Hilfe, über die Anleitung hinaus! Ich hatte gedacht, ich kann mir etwas von den anderen Personenwagen abschauen. Da habe ich ja schon die Beleuchtung eingebaut. Nun bin ich eben bei den Doppelstockwagen und habe "keine" originale Beleuchtung, sondern nur eine Beleuchtung für die DoSto`s...ich werde in meiner Frage noch ein paar Fotos beifügen... vielleicht findet sich ja jemand, der mir helfen kann...Vielen Dank für Deine Mühe...Gruß,Hinnerk
>> mehr lesen

Beitrag: Memory CS2 von Griesuh (Fr, 17 Nov 2017)
Die Memoryfunktion ist eine tolle Sache.leider wird es mit dem Fahrverhalten der LOks nicht so klappen, da die Loks bei Erwärmung ihr Fahrverhalten ändern. Du wirst immer das Problemhaben, dass die LOks ein paar Millimeter früher oder stehen beleiben.Um das Ververhalten anzupassen, machst du das Memory auf. Dann siehst du die einzelnen Funktionen der Loks.Dort kannst du dann weiter Funktionen eingeben.Du klickst, auf die Funktion, nach der die neue Funktion ablaufen soll, der Rand dieser angeklicketen Funktion wird blau.Danach klickst du bei der Lok auf die entsprechende Funktion oder auf den gewünschten Magnetartikel und schon sollte diese neue Funktion erscheinen. Jetzt kommt das Problem, dass in der vorherigen Funktion plötztl. rechts oben eine Zeit erscheint. Das ist die Zeit, die du benötigt hast um die neue Funktion einzugeben.Willst du diese Zeit abändern, klokcst du ca. 2-3 Sek. die zuändernde Funktin und es geht ein neues Fenster auf.In diesem Fenster erscheint die Zeit und oder auch die fahrgeschwindigkeit. Durch das anklicken der zeit, geht ein neues Fenter auf und dort kannst du dann die Zeitwerte neu einstellen. Neben der angezeigten Geschwindigkeit, steht PLUS und auch Minus. Damit kannst du dann die Gewschwindigkeit der Lok anpassen.Das ist aber ein sehr großes Geduldspiel.Und wie schon gesagt, wird nach einiger Zeit durch die Erwärmung von Motor und Decoder, das Fahrverhalten der Lok immer ein wenig variieren.Ich hoffe ich konnte helfen.PS und ganz wichtig: wenn du soweit bist mit deinen Progarammieren: Die Daten mit einem Backup sichern. Das CS 2 Intern oder über einen USB Stick. Dazu mussst du dann in SetUp gehen.
>> mehr lesen

Beitrag: Memory CS2 von Charlie (Fr, 17 Nov 2017)
du must die geschwindigkeiten oder fahrzeiten anpassen.ist fricki,aber zu schaffen.Ist eine tolle Sache,um ohnr hardware automatisch zu fahren.einzene Fahrprogramme (memorys) lassen sich auch verknüpfen.
>> mehr lesen

Website Übersetzung

Aktion: "I Love MF"

Die Forum-Lok
Die Forum-Lok

 

 

Besucherzaehler

Seitenaufrufe:

Besucherzaehler

Besucher aus: