Online-Forum

Das Märklin-Forum außerhalb von Facebook. Hier wird dir genauso geholfen, wie im FB-Forum. Die Vielzahl der Beiträge ist aufgrund des erst kürzlich gestarteten Onlinepräsenz zwar noch nicht so stark, aber im Laufe der Zeit wird das schon kommen :) Melde dich einfach an und stelle deine Fragen.

Hier ein paar aktuelle Auszüge:

Märklin H0 - Forum ONLINE

Beitrag: Wiedergabe von Umlauten in diesem Forum von Markus Schmitt (Mo, 19 Feb 2018)
Hansjürgen,das kann schon sein - je nachdem, mit welcher Seite Du den Browser vorher geöffnet hast bzw. welche Seite Du vorher offen hattest (wenn die nämlich nicht UTF-8 sondern ISO kodiert war)Grüße Markus
>> mehr lesen

Beitrag: Betriebsnummer 219 001-5 von KurtBe (Mo, 19 Feb 2018)
Das Motorschild ist im Arsch.
>> mehr lesen

Beitrag: Kleinbahnimpressionen von ekki (Mo, 19 Feb 2018)
Bautagebuch 19.02.2018Moin,seit einer Woche warte ich nun auf neue Gräser und Co! ... und bisher hat der "Postmann" nichts abgegeben. Der Zulieferer war schon mal schneller!!! Tja dann gibt es für Euch eben wieder mal Bilder vom Status Quo. Die Grundbegrünung für den mittleren Bereich ist trotz der Widrigkeiten FERTIG!und in Schwarz/WeißDANKE fürs Reinschauen! Gruß Ekki
>> mehr lesen

Beitrag: Wiedergabe von Umlauten in diesem Forum von hajuebu (Mo, 19 Feb 2018)
Moin!ABER: Mal so und mal so am selben Rechner mit demselben Browser? Kann ja eigentlich nicht sein....
>> mehr lesen

Beitrag: Wiedergabe von Umlauten in diesem Forum von satnaam (So, 18 Feb 2018)
Tja, so ist das wenn Windoof mit Microdoof zusammen arbeiten sollen.Der Apfel fällt eben nicht weit vom Stamm.
>> mehr lesen

Beitrag: lok springt beim umschalten der fahrtrichtung von satnaam (So, 18 Feb 2018)
Es ist aber eben nicht nur die Federspannung. Ich hab da mal sehr lange dran rumgedoktort um Ursache und Wirkung rauszufinden, wie das Teil im einzelnen funktioniert.Wichtig ist der kleine Umschalthebel der durch den Magneten betätigt wird. Bevor der umschaltet muß der Kontakt erst abhoben, werden - dann umschalten - und solange abgehoben bleiben, bis der magnet wieder stromlos wird und der Umschalthebel durch die feder zurückgezogen wird. Dann erst darf der Kontakt wieder schließen.Funktioniert das nicht, wird beim Umschalten die volle Umschaltspannung über den kontakt an den motor weitergegeben und die lok rast dann los.Es gehört ne menge fingerspitzengefühl dazu, das sauber einzustellen. Aber wenn man weiß wie es geht, kriegt man es bei jeder lok hin.
>> mehr lesen

Beitrag: Zuverlässigkeit neu gelieferter C-Gleis-Weichen? von Schwabenpower (So, 18 Feb 2018)
Ach Dieter,wenn Du schreibst: "wir reden hier von der DKW und nicht von üblichen Weichen. " dann lies doch einfach noch mal den Eingangsbeitrag! Meine Aussage mit "falsch" verlegten Kabeln betraf DKW's welche ich NACHTRÄGLICH digitalisiert und mit beleuchteten Weichenlaternen ausgerüstet habe, also eine Änderung der werksseitigen Verdrahtung durch MICH und nix mit "schwupps". Sofern Du dies schon mal selbst gemacht hast solltest Du ja wissen dass die Kabel durchaus so verlegt werden können dass sie den Stellwege der Weichenzungen behindern. Ich habe meinen Fehler natürlich schnell festgestellt und korrigiert - also Null Problemo. Gruß,LutzPS: Übrigens kann man bekanntlich bei JEDER C-Gleis Weiche und DKW ganz einfach manuell überprüfen ob die Weichenzungen korrekt bewegt werden.
>> mehr lesen

Beitrag: Wiedergabe von Umlauten in diesem Forum von Markus Schmitt (So, 18 Feb 2018)
Hans-Jürgen,das Microsoft Edge ist sowohl als pdf-Betrachter sch... (weil keine Lesezeichen und keine Sprungbefehle verarbeitet werden) als auch für Internet... Installiere lieber auch unter Win10 den guten Firefox (und für pdf den Adobe Reader), dann hast Du keine Probleme mit den Mikrodoof-Eigenschaften :-)
>> mehr lesen

Beitrag: lok springt beim umschalten der fahrtrichtung von Markus Schmitt (So, 18 Feb 2018)
Hallo Schräm,bei analogen Loks geht das nur mit Fingerspitzengefühl - am Umschalter (wie Du es schon beschrieben hast) die Federspannung mit vorsichtigem leichten Biegen des Haltestegs verringern, bis die Lok ohne Bocksprung umschaltet. Allerdings kann es dann auch passieren - wie es satnaam andeutete - daß die Lok bereits bei höheren Fahrspannungen umschaltet... Insofern ist das Puzzlearbeit. Es gibt aber auch Loks, die sich nie wirklich gut einstellen lassen :-oViel Erfolg wünscht DirMarkus
>> mehr lesen

Beitrag: InternationalerTag der Modellbahn 17 u. 18.2. 18 Lahnstein. Evtl. ein Forumstreffen von Griesuh (So, 18 Feb 2018)
Jo des war doppelt.beim betrachten:[/quote]
>> mehr lesen

Beitrag: InternationalerTag der Modellbahn 17 u. 18.2. 18 Lahnstein. Evtl. ein Forumstreffen von Griesuh (So, 18 Feb 2018)
So Leute das waren die Modellbahntage in Lahnstein.Viel spaß beim betrachten der Bilder:Hier einmal ein paar impressionen von Stadt, Land, Hotel [[File:DSC_0020.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0009.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0024.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0155.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0031.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0039.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0150.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0155.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0013.JPG|none|auto]]und der Modellbahnausstellung. Die Ornagje hatten mal wieder einiges zu bieten. [[File:DSC_0068.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0072.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0073.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0079.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0087.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0090.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0097.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0099.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0100.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0110.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0116.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0117.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0119.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0127.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0129.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0132.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0134.JPG|none|auto]] [[File:DSC_0135.JPG|none|auto]]Und auch das gute Essen war nicht zu verachten. [[File:DSC_0171 - Kopie.JPG|none|auto]]
>> mehr lesen

Beitrag: Zuverlässigkeit neu gelieferter C-Gleis-Weichen? von Griesuh (So, 18 Feb 2018)
Hi Schwabenpower, wir reden hier von der DKW und nicht von üblichen Weichen. Bei den normalen Weichen hatte ich bisher auch noch keine Probleme.Und deine Feststellung mit den "falsch verlegten Kablen" vom Decoder und Antrieb, kann ich wiederum nicht teilen.Deiner Auffassung nach lagen also die Kabel 2 Jahre richtig und schwupps. lagen sie falsch im C Gleisbett. Kaum zu glauben.
>> mehr lesen

Beitrag: Zuverlässigkeit neu gelieferter C-Gleis-Weichen? von hajuebu (Fr, 16 Feb 2018)
Moin Lutz!Ich hatte noch einen Plan B in Reserve, mit dem geht es auch ohne die DKW und wie gesagt, habe ich sie auch schon zur Erstattung retourniert. Sh. auch oben unter #4: Ich bin offenbar auch nicht der Einzige, bei dem das vorgefallen ist.Trotzdem danke undfreundliche Grüße vonHans-Jürgen.
>> mehr lesen

Beitrag: lok springt beim umschalten der fahrtrichtung von satnaam (Fr, 16 Feb 2018)
Das kann der Umschalter selber sein. Beim umschalten muß der Kontakt kurzzeitig abheben, wenn er umschaltet, wenn er das nicht macht, springt die Lok. Die Feder ist nur dazu da, das der Umschalter erst dann anzieht, wenn der normale Fahrstrom überschritten wird. Ist der Zug zu niedrig, kann der Umschalter schon bei normaler Fahrt auslösen.Am besten ist aber eine generalreinigung. Den Motor zerlegen, den Anker säubern, eventuell kohle und bürste erneuern. Der Abrieb der Kohle kann auch übergänge schaffen.
>> mehr lesen

Thema: lok springt beim umschalten der fahrtrichtung von schräm (Fr, 16 Feb 2018)
hallo , bin neu im forum und fange jetzt ,nach über 50 jahren ,wieder mit dem von mir geliebten m-gleis an. nun springt eine lok beim umschalten. habe schon den zug der feder des umschalters verringert. hat aber nicht wirklich was gebracht. wer kann mit rat helfen. vielen dank
>> mehr lesen

Beitrag: Zuverlässigkeit neu gelieferter C-Gleis-Weichen? von Schwabenpower (Do, 15 Feb 2018)
Hallo Hans-Jürgen,nicht das Kaufdatum der Weichen/DKW's ist bzw. wäre hier relevant sondern das Produktionsdatum. Bekanntlich findet sich das bei jedem dieser Teile auf der Unterseite (und solange keine Weichenantriebe eingebaut sind ist es auch problemlos ablesbar). Deine Feststellung bzgl. Probleme mit neuen Weichen kann ich nicht teilen; ich habe ebenfalls erst in letzter Vergangenheit 12 Weichen neu gekauft; 3 davon im Januar 2018 (allesamt beim Fachhändler). Alle funktionierten von Anfang an problemlos und tun es auch jetzt noch, selbst nach der Digitalisierung und dem Einbau der Weichenlaternen. Eine zu geringe Federspannung habe ich weder bei diesen Neuen noch bei den anderen meiner vielen Weichen festgestellt und - wie schon mehrfach hinreichend diskutiert - die neuen Weichenantriebe funktionieren inzwischen auch bei mir so wie sie sollen.Was bei mir mal klemmte war ein nicht richtig eingeklipster Weichenschalthebel, so dass der damit verbundenen Schieber die Weiche nicht sauber umstellen konnte. Das war allerdings vermutlich auch mir selbst passiert. Die DKW's sind definitiv "sensibler" in Bezug auf das sichere Anlegen der Weichenzungen an die Schienen, aber selbst dort konnte ich früher schon mal feststellen dass es an den offenbar durch meine Handhabung nicht mehr korrekt ausgerichteten Stelldrähten oder an einer ungünstigen Kabellage beim Weichen- und Decodereinbau lag, nachdem sie direkt nach dem Kauf noch einwandfrei funktionierten; also ebenfalls "Selbstverschulden". Solche Kleinigkeiten sind ja leicht korrigierbar und m.E. gibt es auch keinen unabdingbaren Grund eine DKW oder Weiche deshalb nicht zu verwenden. Gruß,Lutz
>> mehr lesen

Beitrag: Wiedergabe von Umlauten in diesem Forum von hajuebu (Do, 15 Feb 2018)
Moin Christopher!Ich nutze ein Notebook, i.d.R. mit Microsoft edge, Win10.Manchmal auch mein altes Windows 7 - Notebook mit dem Firefox.Aufgefallen ist es mir aber -soweit ich das rekonstruieren kann- nur mit dem Ersteren.Ist auch nicht so schlimm; ich kann damit leben.Freundliche Grüße vonHans-Jürgen.
>> mehr lesen

Beitrag: Wiedergabe von Umlauten in diesem Forum von Christopher Garan (Do, 15 Feb 2018)
Hallo @hajuebu so, wie du es beschreibstZitat Später dann ist der Text, wenn ich ihn erneut aufrufe, normal.würde ich tippen, das es eher von deinen lokalen Gegebenheiten abhängig ist...Das Forum / die Internetseite / der Server hat eine vorgegebene Kodierung und die scheint OK zu sein, denn generell und, so wie du schreibst, in der Regel auch bei dir, werden die Umlaute richtig angezeigt.Theoretisch kann das bei dir lokal davon abhängig sein, mit welchem Gerät du zugreifst, PC oder Smartphone, wenn PC, welchen Browser du verwendest etc.Ich selber habe einen solchen Fehler noch nicht bemerkt, ich nutze allerdings auch nur PC und IE, Firefox oder Chrome als Browser.
>> mehr lesen

Thema: Wiedergabe von Umlauten in diesem Forum von hajuebu (Do, 15 Feb 2018)
Moin Moin, liebes Forum!Wenn ich hier Beiträge schreibe, mache ich die Feststellung, dass Umlaute nicht richtig wiedergegeben werden. Da erscheint dann so eine Art kryptischer Zeichen- und Buchstabensalat.In anderen Foren kenne ich das nicht. Später dann ist der Text, wenn ich ihn erneut aufrufe, normal. Spinnt mein Rechner oder der Server?Freundliche Grüße vonHans-Jürgen.Edit: Komisch: Diesmal verhalten sich die Umlaute völlig normal. Können die mitlesen, die Feiglinge?? :-))
>> mehr lesen

Beitrag: Zuverlässigkeit neu gelieferter C-Gleis-Weichen? von hajuebu (Do, 15 Feb 2018)
Moin Dieter!Dann bin ich also nicht der Einzige; gut zu wissen! Ich hatte darüber mal mit einer Dame am Märklin-Telefonservice gesprochen, ist schon einige Zeit her. Die wurde trotz meiner sachlichen Äußerungen zu dem Thema ziemlich ungehalten nach dem Motto -das haben wir noch n i e gehört - also sollte es sowas auch nicht geben! Sehr ärgerlich wurde sie dann, als ich sagte, es sei eben alles immer irgendwann einmal das erste Mal. Das wurde aber nicht akzeptiert. Schließlich gebe es das C-Gleis schon so lange. Als ob das ein Argument wäre..... :-))Gut, dass ich die DKW zurückgeschickt habe zur Erstattung, nicht zum Umtausch. Einen Händler in meiner Nähe habe ich nicht, da werden die Fahrkosten im ÖPNV für mich höher als die Versandkosten. Sonst hätte ich, vorgewarnt durch die diversen Malaisen, meine Weichen dort direkt vor Ort vor dem Bezahlen geprüft. Aber wenn es dann doch erst nach längerer Zeit passiert, hilft das ja auch nicht.Ich habe einen Plan B ohne DKW, dann habe ich eben einen Abzweig weniger. Das ist mir lieber, als wenn mir das so wie Dir geht. Denn wenn man erstmal alles verlegt und angeschlossen hat, ist es ärgerlich, einen Austausch vornehmen zu müssen. Das möchte ich mir denn doch ersparen. So ist das also mit dem Marktführer....Naja.Freundliche Grüße vonHans-Jürgen.
>> mehr lesen

Beitrag: Zuverlässigkeit neu gelieferter C-Gleis-Weichen? von Griesuh (Do, 15 Feb 2018)
Hallo hajuebeu.Das mit den Weichen kenne ich jetzt nicht so extrem, jedoch hatte bei mir die Doppelkreuzungsweiche auch diesen Fehler.Die Erste hielt 1 Jahr, dann legten sich die Zungen auch nicht mehr richtig an.Zum Glück habe ich meinen Stammdealer für Märklin in meiner Nähe, so dass ich die Weiche anstandslos umgetauscht wurde.Diese Weiche hat 2 Jahre durchgehalten. Jedoch letze Woche wieder kein richtiges Anlegen der Zungen.Habe die Weiche einmal auseinander gebaut. Habe nicht festsstellen können woran es lag.Also musste ich mir wieder eine neue DK kaufen. ( die Alte war ja zerlegt.)Bin mal gespannt wie lange diese nun durchhält.LG
>> mehr lesen

Beitrag: Zuverlässigkeit neu gelieferter C-Gleis-Weichen? von hajuebu (Do, 15 Feb 2018)
Moin Moin Charlie (oder Hans)!Das beantwortet meine Frage nach gemachten Erfahrungen leider nicht. Außerdem habe ich eben keinen Fachhändler in der Nähe. Freundliche Grüße vonHans-Jürgen.
>> mehr lesen

Beitrag: Zuverlässigkeit neu gelieferter C-Gleis-Weichen? von Charlie (Mi, 14 Feb 2018)
Kauf beim Fachhändler.Dann kannst du alles in Augenschein nehmen.LG
>> mehr lesen

Thema: Zuverlässigkeit neu gelieferter C-Gleis-Weichen? von hajuebu (Mi, 14 Feb 2018)
Moin Moin, liebes Forum!Seit dem Herbst vergangenen Jahres habe ich mehrmals Märklin-C-Gleis-Weichen im Versand gekauft; mal als Einzelweichen, mal im Startset. Dabei waren Bogenweichen, Normalweichen und zuletzt eine DKW.In diesem Zeitraum passierte es mir drei Mal, dass neue Weichen, frisch aus der Verpackung, nicht richtig umschalteten (Handweichen), soll heißen: Die Weichenzunge lag nach dem Umschalten nicht immer richtig am Gleis an. Offenbar hatte die eingebaute Feder nicht genug Spannung / Andruck? Das hätte ich von Märklin als Neueinsteiger in dieses Gleissystem nicht gedacht. Ich musste sie dann jedes Mal zum Umtausch zurücksenden.Daher hier einmal meine Frage, wie denn Eure Erfahrungen diesbezüglich in letzter Zeit gewesen sind?Von fehlerhaften Weichenantrieben habe selbst ich als Neuling schon mehrmals gehört, angeblich sollen die ja jetzt nachgebessert sein, aber wie ich hörte, sollen auch die Nachfolger nicht so ganz ohne sein? Ich kann es nicht beurteilen, da ich bisher nur Handweichen verwende.So schicke ich denn morgen eine gerade erhaltene DKW an den Versandhändler zurück. Und zwar nunmehr zur Kaufpreiserstattung, nicht mehr zum Umtausch. Freundliche Grüße vonHans-Jürgen.
>> mehr lesen

Thema: Abgebrochene Haltenase an analogem Umschalter reparieren von Micha Hagedorn (Di, 13 Feb 2018)
Umschalter lassen sich in den meisten Fällen reparieren. In diesem Fall war die Haltenase der Rückholfeder abgebrochen. Also galt es, einen neuen Halter für die Feder zu “konstruieren”. Das Plastik hatte noch genügend Material, so musste etwas angebracht werden, was diese Feder wieder sicher hält.In meinem Fundus (man sollte bekanntermaßen nichts wegwerfen als Modellbauer) habe ich ein Kästchen mit extrem kleinen Schrauben für Uhren mit Gewinde M1,2. Der Schraubenkopf ist wesentlich dünner als die Windungen der Feder. So bohrte ich mit einem Bohrer 1,2mm für und mit dem Dremel vorsichtig seitlich ein Loch. Mit einer Lupenbrille (ich habe mir von Fielmann eine ganz einfache Lesebrille für ein paar wenige Euro machen lassen, die nicht wie üblich bei ca. 70, sondern bei 20 cm scharf ist) ist das Ganze gut zu erkennen. Mit einem für die Schraube geeigneten Uhrmacher-Schraubendreher unter Zuhilfenahme einer Pinzette die winzige Schraube vorsichtig eindrehen, bis das Gewinde gerade aus dem durchbohrten Material wieder herauskommt.Sitzt perfekt und fest genug. Feder einhängen wie gewohnt, und die minimal grössere Spannung an der Haltenase vom Schieber korrigieren, indem man diese so verbiegt, dass die Feder minimal entlastet wird. Das kann man beim Test nach dem Einbau durchführen, sodass die Lok wieder sauber schaltet.[[File:Umschalter1.jpg|none|auto]][[File:Umschalter2.jpg|none|auto]][[File:Umschalter3.jpg|none|auto]]
>> mehr lesen